Langzeiterfahrungsbericht: Luna Sandals Venado 2.0

Soviel vorweg: die Venado 2.0 ist im Moment meine absolute Lieblingssandale.

***Disclaimer: Ich stehe in keiner geschäftlichen oder privaten Beziehung zu Lunasandals oder GoFree Concepts. Das hier vorgestellte Modell habe ich selbst gekauft und die regulären Preise bezahlt***

Nach den Erfahrungen mit den Mono 2.0 und dem hohen Verschleiß der Sohle hauptsächlich an der Ferse, war ich zunächst sehr skeptisch was die Venado angeht. Sie ist ja um einiges dünner im Vergleich zur Mono und ich befürchtete das sie deswegen nicht lange halten würde.

Trotzdem bestellte ich mir ein Paar dieser Laufsandale, denn ich brauchte ein Modell was ich für Laufeinheiten auf der Straße benutzen wollte.
Mit 9 mm ist die Venado die dünnste Laufsandale von Lunasandals. Geliefert wird sie inkl. Techstrap, welche für einen festeren Halt am Fuß sorgen.
Mit 250 g pro Paar sind sie zudem sehr leicht.
Ein wirkliches Profil besitzt die Sandale nicht, da sie ja auch nicht für Geländeeinsätze konzipiert ist.

Wenn man die Venado 2.0 auspackt erwartet einen eine platte Sohle mit ein paar Bändern dran. Die Sohle ist relativ fest. Mit einer gewissen Erfahrung bezüglich der Einstellungen einer Luna Sandale hat man schnell die richtige Einstellung der Bänder vorgenommen und nach wenigen Kilometern leichte Korrekturen vorgenommen und schon sitzt die Venado perfekt am Fuß.

Jetzt wo ich den Artikel hier schreibe, haben meine Sandalen 1.020 gemessene GPS Kilometer hinter sich und sicher noch weitere 200 bis 300 km im Alltag abgespult. Die Gesamtlaufleistung sollte also 1.200 bis 1.300 km betragen. Viel mehr als ich ihnen zu Anfang zugetraut habe.

Der Einsatzbereich dieser Laufsandale erstreckt sich bei mir vom Tragen im Alltag (Einkaufen, Spazieren gehen, Autofahren) wo ich immer auf dieses Modell zurück greife wenn es darum geht einfach was an den Füßen zu haben.
Mit den Venado habe ich die komplette Halbmarathon Vorbereitung bestritten inkl. Intervalltraining (Halbmarathon fiel dann leider aus für mich).

Ich bin darin den Bottroper Herbstwaldlauf auf der 25 km Distanz gelaufen. Ok, das war eine blöde Idee. Denn für die Strecke ist die Venado zu dünn.  die Wege dort sind doch recht uneben, so das es zu einer Überlastung des Mittelfuß gekommen ist, was mir dann eine mehrwöchige Laufpause einbrachte. Für den Herbstwaldlauf hätte ich besser die Mono nehmen sollen. Das lag also nicht an der Laufsandale, das war schlicht eigene Blödheit.

Kurz vorher bin ich in den Venado auch den Halloween Run im Landschaftspark gelaufen. Da war die Laufsandale nahezu perfekt. Nachzulesen im Bericht auf Sugarrunner.com

Oft trage ich die Sandale auch auf dem Weg zur Arbeit. Dieser ist zwischen 6,5 und 10 km lang, je nach Strecke. Dabei walke ich die Distanz in einer Pace zwischen 8:30 und 9.20 Minuten pro Kilometer. Also zum Walken oder Nordic Walking eignen sie sich auch sehr gut.
Ich trage die Venado 2.0 fast ausschließlich mit den Techstraps, also den Zusatzbändern, die der Sandale mehr Halt am Fuß geben. Im Alltag kann man diese aber auch problemlos weg lassen, denn da halten sie auch ohne die Straps sehr gut am Fuß.
Bei Laufeinheiten jedoch bevorzuge ich den festeren Halt.

Die Haltbarkeit der Sandale ist um ein vielfaches besser als ich ihr zugtraut habe. Trotz derzeitiger Laufleistung von ca 1.300 km sind sie noch lange nicht am Ende.

Hier auch ein paar Bilder der Sohle.
Einzig am Polster des Fersenband zeigt sich ein wenig Verschleiß. Das ist aber vertretbar und wenn man die die Fersenkappe so mancher Laufschuhe anschaut, sind die dort mehr verschliessen nach so einer Laufleistung.

Ich trage übrigens Größe 9 bei einer Fußlänge von 26,3 cm.
Bestellen kann man sie unter anderem bei GoFree Concepts im Webshop. Dort seht ihr auch wie die Sandale neu aussieht. Davon habe ich leider keine Bilder gemacht als sie bei mir angekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit Absenden des Kommentars erkenne ich die Datenschutzbestimmungen dieser Webseite an